Warum wachsen Fadenalgen im Teich ?

Warum wachsen Fadenalgen im Teich?

An sich sind Fadenalgen nichts Schlechtes. Wie andere Wasserpflanzen versorgen auch Fadenalgen den Teich zusammen mit seinen Bewohnern mit lebenswichtigem Sauerstoff. Sie bieten sich als Versteck für Kaulquappen an und dienen Fischen zur Nahrung. Zu einem Problem kann es jedoch kommen, wenn die Fadenalgen absterben und zu Boden sinken. Es kommt bei einer Zersetzung der toten Algen nämlich zum Sauerstoffentzug. Dadurch entsteht nicht nur ein stinkender Faulschlamm, die gesamte Situation kann für die Fische im Teich lebensbedrohlich werden.

Fadenalgen im Gartenteich – mögliche Ursachen

Im Frühling und im Sommer bei wärmeren Temperaturen verstärkt sich automatisch das Wachstum der Fadenalgen. Durch das Sonnenlicht wird der Teich erwärmt und mit Nährstoffen angereichert. Die beste Zeit, damit Fadenalgen richtig schön wachsen können, bietet der Frühling, wenn Lebewesen und andere Pflanzen noch in der Vegetationsruhe sind. Ein weiterer Faktor, der für das Wachsen der Fadenalgen verantwortlich sein kann, sind stehende und geschlossene Wassersysteme, wodurch keine Bewegung an der Oberfläche des Wassers besteht. Durch zu viel Sonneneinstrahlung, viel Regen und Dünger sind die Fadenalgen in der Lage, sich schnell zu vermehren. Ebenfalls kann es zu Fadenalgen kommen, wenn Sie zu viele Fische in Ihrem Teich haben, oder Sie reinigen den Teich mit zu viel oder schlechtem Pflegemittel. Eine weitere Ursache ist das Nährstoffungleichgewicht, was dafür sorgen kann, dass Fadenalgen im Teich wachsen. Dieses Ungleichgewicht entsteht dann, wenn man zu viel oder auch altes Futter für die Fische in den Teich gibt. Wenn sich nur wenige Pflanzen in Ihrem Teich befinden, bedeutet dies auch, dass die Fadenalgen gar keine Konkurrenz haben. Die überschüssigen Nährstoffe gehören sozusagen alle ihnen, wodurch sie weiterwachsen können.

Fadenalgen durch ungeeignete Teichsteine

Auch ungeeignete Teichsteine können der Grund dafür sein, dass Fadenalgen in Ihrem Teich wachsen. Fadenalgen nutzen auch Steine als Nährstoffquelle. Fadenalgen profitieren vor allem von Steinen, die Phosphate und Mineralien enthalten. In diesem Fall würde es bedeuten, dass die Ursache nicht am Wasser selbst liegt, sondern an den Steinen. Möchten Sie Ihren Gartenteich mit schönen Steinen schmücken, dann achten Sie hier darauf, dass diese weder Mineralien noch Phosphate enthalten.

Fadenalgen an den Pflanzenwurzeln

Immer wieder kann es auch vorkommen, dass sich Fadenalgen direkt an den Wurzeln von anderen Pflanzen im Teich bilden. Dazu kommt es, wenn die Pflanze nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Versorgen Sie Ihre Pflanzen im Teich ausreichend mit Kalium, Eisen, Calcium, Magnesium und Nitrat, so kann kein Nährstoffmangel entstehen und Fadenalgen haben keine Chancen an den Wurzeln der Pflanzen zu wachsen.

Was hilf gegen Fadenalgen?

Wenn Sie Fadenalgen in Ihrem Gartenteich langfristig bekämpfen möchten, dann sollten Sie sich vor allem mit der Ursache des Ungleichgewichts beschäftigen. Die meisten Gartenteiche mit Fadenalgen haben eine schlechte Wasserqualität. So kann es hierbei helfen, wenn man von Beginn die Wasserqualität und die Wasserwerte misst. Sollte bei der Messung ein zu hoher pH-Wert festgestellt werden, dann sollten Sie so schnell wie möglich Maßnahmen ergreifen. Neben der Prüfung der Wasserqualität sollten Sie auch sichergehen, dass Sie nicht zu viele Fische in Ihrem Teich haben und ausschließlich auf gutes Futter setzen.

 

Tags: Fadenalgen
Passende Artikel
Fadenalgen Vernichter Stop Speed K Fadenalgen Stop Speed K 5kg
Inhalt 5 kg (11,70 € / 1 kg)
58,50 €
Gegen Fadenalgen, Algi Forte Algiforte bei hartnäckigem Algenbefall
Inhalt 1 Liter
(weitere Größen erhältlich)
49,80 €
TIPP!
Wasserkontrolle Pond Repair 5kg Wasserkontrolle Pond Repair 5kg
Inhalt 5 kg (11,96 € / 1 kg)
59,80 €