Direkt zum Inhalt
Impressum Datenschutz AGB Widerruf
  • VERSANDKOSTENFREI AB 70,00 € | Hotline 02841 - 99 8 77 -10
Suchen
Warenkorb

Parasitenbefall und Juckreiz 

Manchmal springen Koi aus dem Wasser, um Juckreiz oder Unwohlsein zu lindern, die durch Parasiten oder andere Hautirritationen verursacht werden. Parasiten wie zum Beispiel Flöhe oder Blutegel können sich auf der Haut der Koi festsetzen und Juckreiz verursachen. Durch das Springen aus dem Wasser können die Koi versuchen, diese Parasiten loszuwerden. Sie sollten in jedem Fall einen kundigen Fachmann oder Koi-Tierarzt an den Teich kommen lassen. Besteht die Möglichkeit nicht, gibt es in unserem Online-Shop erprobte Breitbandmittel der Firma sera.

Sauerstoffmangel im Koiteich

Ein weiterer Grund für das Springen der Koi aus dem Wasser ist möglicherweise ein Sauerstoffmangel. Koi benötigen ausreichend Sauerstoff, um gesund zu bleiben. Wenn der Sauerstoffgehalt im Teich oder Aquarium niedrig ist, können die Koi aus dem Wasser springen, um an die Oberfläche zu gelangen, wo der Sauerstoffgehalt höher ist.

Paarungsverhalten im Koiteich

Das Springen der Koi aus dem Wasser kann auch mit ihrem Paarungsverhalten zusammenhängen. Während der Laichzeit können Koi Männchen versuchen, Weibchen anzulocken, indem sie spektakuläre Sprünge aus dem Wasser machen. Dieses Verhalten dient der Kommunikation und der Demonstration der Stärke und Vitalität des Männchens, um die Aufmerksamkeit der Weibchen zu erregen.

Diese verschiedenen Gründe verdeutlichen, dass das Springen der Koi aus dem Wasser ein vielschichtiges Verhalten ist, das auf verschiedene Bedürfnisse und Umstände zurückzuführen sein kann. Es ist wichtig, die spezifischen Umstände und das Verhalten der Koi zu beobachten, um mögliche Probleme wie Parasitenbefall oder Sauerstoffmangel zu erkennen und angemessen zu reagieren.