Direkt zum Inhalt
Impressum Datenschutz AGB Widerruf
  • VERSANDKOSTENFREI AB 70,00 €
Suchen
Warenkorb
Futtermittel Jahreszeit Teich Temperatur Eigenschaften Wachstums-futter Farb-futter
Nr. 1 Vital Ganzjährig ab 4°C
  • High Quality Koi Futter
  • Hoher Weizenkeimanteil
  • 20% Sinkanteil
  • Wirkt farbunterstützend
 
Nr. 1 Wachstum & Farbe Frühling & Sommer ab 15°C
  • High Quality Koi Futter für warme Tage
  • Hoher Weizenkeimanteil
  • 20% Sinkanteil
  • Wirkt farbverstärkend
Complete Mix Ganzjährig ab 4°C
  • Wirkt farbverstärkend
  • 20% Sinkanteil
  • Hoher Spirulina Anteil
   
Bakudai Sommer Über 15°C
  • Für Temperaturen ab 15°C
  • Hoher farbverstärkender Wert
  • Hoher Protein- & Fettgehalt
  • Auch als Wachstumsfutter geeignet
Vita-Immun Mix Ganzjährig Über 15°C
  • Hoher farbverstärkender Wert
  • Unterstützt den natürlichen Immunhaushalt
 
Platin KOI Mix Ganzjährig Über 10°C
  • Wirkt farbverstärkend
  • Hoher Weizenkeim Anteil
  • Hoher Spirulina Anteil
 
Premium KOI Mix Ganzjährig Über 15°C
  • Wirkt farbverstärkend
  • Hoher Weizenkeim Anteil
  • Hoher Spirulina Anteil
  • Inkl. Natur-/ Mehlfutter Anteil, wie Garnelen

Entscheidungshilfe für Qualitätsfutter Sorten

Sättigende Nährstoffe zu einem wirtschaftlichen Preis bietet unser Sortiment der Qualitätsfuttermittel für Kois

Qualitätsfutter Vergleich
Futtermittel Jahreszeit Teich Temperatur Eigenschaften Wachstums-futter Farb-futter
Four Seasons Ganzjährig Über 8°C
  • Wertiges Ganzjahresfutter
   
Allround Ganzjährig Über 12°C
  • Mit Spirulina und Paprika Anteil zur Farberhaltung
   
Jumbo Sommer Über 15°C
  • Wachstumsfutter
  • Wirtschaftliches Futter für große Kois
 
Spezial mit Spirulina Ganzjährig Über 10°C
  • Leicht farberhaltenden Anteil
 
Power-Mix Ganzjährig Über 12°C
  • Wachstumsfördernd
  • Positive Auswirkungen auf Wasserqualität
  • Wirkt Farbunterstützend
Cool-Water Ganzjährig Zwischen 6°C und 15°C
  • Leicht verdaubar
  • Für kalte Wassertemperaturen
   
Vital-sinkend Ganzjährig Über 6°C
  • Geeignet für die Fütterung mehrer Fischsorten im Teich
  • Sinkendes Futter
   
Winterfit-sinkend Frühling & Herbst Zwischen 4°C und 12°C
  • Geeignet für die Fütterung mehrer Fischsorten im Teich
  • Erhöhter Fettanteil
  • Sinkendes Futtter
   
Aufzuchtfutter    
  • Für Baby Kois
  • Wirkt farbunterstützend
  • Zur Fütterung in den ersten 6-8 Wochen
   
Color Ganzjährig Über 12°C
  • Leichte Farbunterstützung
  • Mit Paprikaanteil
 

Wie sieht Koifutter bei wild lebenden Kois in der Natur aus?

Kois sind wechselwarme Tiere, das bedeutet, dass sich ihre Körpertemperatur und damit ihr Stoffwechsel an die Umgebungstemperatur des Wassers anpassen. Die tagaktiven Fische haben keinen Magen und sind daher zur ständigen Aufnahme von Nahrung bereit, finden jedoch in der Natur nur ein begrenztes Nahrungsangebot vor. Welche Nahrung verfügbar ist, hängt außerdem von der Jahreszeit bzw. von den herrschenden Temperaturen ab. 

Wie Koifische die Jahreszeiten im Naturteich überleben

Die Hauptnahrung von Kois sind Pflanzen, Insekten und Würmer. Der Koi stammt ursprünglich aus dem subtropischen Bereich und lebt dort in natürlich gebildeten Teichen. Von Natur aus fühlt er sich also auch sehr wohl in stehenden Gewässern und braucht keine Strömung, doch die Wasserqualität muss stimmen.

Kois beginnen bei steigenden Wassertemperaturen im Frühling (ab 6°C bis 7°C) wieder verstärkt mit der Nahrungssuche. Dann ernähren sich die Fische gern von Bodennahrung, z. B. von Zuckmückenlarven, Röhrenwürmern, Pflanzenresten und Schlamm, in dem Bakterien und Einzeller enthalten sind.

Wenn sich das Wasser dann immer weiter erwärmt, wird es mit steigender Temperatur noch nährstoffreicher. Später im Frühling bzw. zu Anfang des Sommers folgt eine Phase der Eintrübung; das Wasser wird durch Phytoplankton und wenig später auch durch Zooplankton (z. B. Wasserflöhe und Hüpferlinge) trüber.

Der Sommer ist für Koi die Zeit des Längenwachstums. Ab Juni nimmt die Anzahl von Schwebeorganismen im Wasser aufgrund der verstärkten und längeren Sonneneinstrahlung stetig ab. Im Gegensatz dazu nimmt das Wasserpflanzenwachstum im Sommer deutlich zu. Auf den Blättern und Stängeln der Pflanzen siedeln sich viele kleine Lebewesen an, darunter Borsten- und Strudelwürmer sowie die Larven von Zuckmücken und Eintagsfliegen.

Ab August sind die Bodentiere jedoch aufgezehrt, und die steigenden Temperaturen und die Sommerhitze wärmen den Teich immer weiter auf. Für die Koi bedeutet das ein geringeres Nahrungsangebot: In den Schlammzonen des Teiches herrscht Sauerstoffmangel, der die natürlichen Fäulnisprozesse begünstigt. Aus diesem Grund geht die Nahrungsaufnahme der Koi in dieser Zeit stak zurück.